ai mei Gratis bloggen bei
myblog.de

Was ist Gyaru?

Gyaru ist eine Umschreibung für das englische Wort Gal. Gyaru selbst ist keine Modegattung , sondern ein Überbegriff für eine beträchtliche Anzahl von Moderichtungen. In den 90er Jahren entstand der Begriff "Mode-Gyaru", zum Beispiel durch Mambo Girls. Diese suchten Spaß am Leben und Unabhängigkeit, weshalb Bezeichnungen wie san nai gyaru (dt. "die drei nicht Frauen"; Frauen die nicht arbeiten, nicht heiraten und keine Kinder bekommen wollen), san beru gyaru (dt. "Mädchen die nur essen, plaudern und Ärger machen".) oder jnibei gyaru (junge Frauen die nur in der Nachbarschaft "rumhängen" und Schlafanzüge von Männern tragen). In der Öffentlichkeit gelten Gyaru als Störfaktor, Berichte in den Medien sind meistens negativ. Das liegt vor allem daran das die Gyaru keinen Blatt vor den Mund nehmen, ihre Haut bräunen (in Japan ist blasse Haut ein Schönheitsideal) und die Haar bleichen (in Japan sind schwarze Haare ein Schönheitsideal.) Für Andere hingegen sind Gyaru emanzipierte und junge moderne Frauen (moga). Trotz der vielen Kritik geht eine gewisse Faszination von den Gyaru aus; schließlich basieren zahlreiche Mangas, Animes, Bücher und Filme auf dem Gyaru-Universum.

Gyaru-Styles

Himegyaru
Cocogyaru

B-Gyaru

Romamba
Yamanba








Join the Fairy Wings button exchange!